RaiffeisenBank legt Top-Zahlen vor

H. Bachler, A. Perkounigg, P. Hechenberger, P. R. Bachler, J. Meidl, Hannes Schmid, A. Reiter.
  • H. Bachler, A. Perkounigg, P. Hechenberger, P. R. Bachler, J. Meidl, Hannes Schmid, A. Reiter.
  • Foto: RaiBa
  • hochgeladen von Klaus Kogler

KITZBÜHEL (niko). Bei der Generalversammlung im Rasmushof konnten die Verantwortlichen der RaiffeisenBank Kitzbühel positive Zahlen über das Geschäftsjahr 2014 vorlegen.
So ist etwa das Kernkapital auf über 90 Millionen Euro gestiegen; mit einer Bilanzsumme von 718 Mio. € sind die Kitzbüheler (fünf Bankstellen) größte Raiffeinsenbank in Tirol und auf Rang fünf bei den Tiroler Regionalbanken (bezogen auf das EGT); das Betriebsergebnis erreichte mit 8,15 Mio. € (+18,5 %) einen neuen Höchststand. Der Bilanzgewinn betrug 3,26 Mio. €. Mit dem EGT von 7,58 Mio. € (+18,9 %) konnte das Eigenkapital wieder kräftig erhöht werden. In der Förderbilanz sind 141.470 Euro ausgewiesen.
Die Forderungen an Kunden stiegen um 5,62 % auf 518,6 Mio. €, die Spareinlagen sanken leicht um 2,52 % auf knapp 253 Mio. €. Das Kernkapital lag bei 92,54 Mio. €.
Die Bank hat aktuell 4.996 Mitglieder (+160).
"Es gibt viele Umwälzungen in der Bankenwelt; wie viele Banken in Kitzbühel künftig noch da sein werden, ist ungewiss. Auch bei Raiffeisen sind weitere Anpassungen nötig – aber behutsam und nicht mit einer Hau-Ruck-Methode", so Dir. Peter Roman Bachler. Man haben 2014 mehrere Projekte angepackt, um effizienter zu werden (u. a. bei Villa Tagwerker und beim RSC, Anm.). Heuer werden weitere Projekte umgesetzt, wobei der Kunde klar im Mittelpunkt steht. "Wir investieren und bauen unsere Bankstellen in Kirchberg und Jochberg kundenorientiert um", so Bachler.

Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.