Start in neue Periode

Leader-Obmann Bgm. Rudi Puecher (re.), Barbara Loferer-Lainer, Leiterin Regionalmanagements, Obmann-Stv. Bgm. Ernst Huber.
  • Leader-Obmann Bgm. Rudi Puecher (re.), Barbara Loferer-Lainer, Leiterin Regionalmanagements, Obmann-Stv. Bgm. Ernst Huber.
  • Foto: Foto: Eberharter
  • hochgeladen von Klaus Kogler

HOHE SALVE (be). Bei der Generalversammlung der beiden Leaderregionen Hohe Salve und Mittleres Unterinntal wurden diese beiden Organisationen aufgelöst, da man sich für die neue Förderperiode (2014-2020)als eine gemeinsame Region Kitzbüheler Alpen beworben hat. Einer Zusage sollte nichts im Wege stehen.
In der abgelaufenen Persiode 2007-2013 wurden in den beiden Regionen 108 Projekte umgesetzt. Dadurch konnte eine Förderung von 12,4 Mio. € lukriert werden. Schon bisher liefen die Fäden im gemeinsamen Regionalmanagement-Büro zusammen.

Zahlreiche Projekte wurden bereits zur Einreichung erarbeitet und können mit dem Tag der offiziellen Bekanntgabe der neuen Leaderregionen gestartet werden.
In den kommenden Wochen wird es noch mehrere Zusammenkünfte geben, um ein Projektauswahlverfahren durchzuführen bzw. um sich abzustimmen, welche Projekte für die gesamte Region in Angriff genommen werden sollten und welche nur für bestimmte Bereiche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen