Überwiegend positive Bilanz

In Kirchberg freute man sich über Zuwächse im Sommertourismus.
  • In Kirchberg freute man sich über Zuwächse im Sommertourismus.
  • Foto: KAM/Dabernig
  • hochgeladen von Klaus Kogler

TIROL/BEZIRK (niko). Von Mai bis September wurde im Sommertourismus ein Zuwachs von 2,8 % bei den Tirol-Ankünften gezählt und somit das beste Ergebnis im Vergleich seit 1984 erreicht. Erstmals kamen in diesem Zeitraum mehr als vier Millionen Gäste nach Tirol. Die Übernachtungen konnten mit 16,6 Millionen und einem Plus von 1,9 % ebenfalls gesteigert werden. Die Aufenthaltsdauer liegt derzeit bei vier Tagen. Es gab deutliche Steigerungen aus den Hauptherkunftsmärkten. Profitiert haben vor allem die Ferienwohnungen.
Die Ertragslage in der Hotellerie war schlechter als in den Vorjahren, in der Gastronomie konnten die Umsätze nicht gesteigert werden. Der Umsatz pro Gast sank, die Beschaffungskosten hingegen sind weiter angestiegen.
Im September gab es in den TVB-Regionen im Bezirk außer im PillerseeTal (-11,1 %) Nächtigungssteigerungen. Im bisherigen Sommerverlauf (noch ohne Oktober) wurden die Nächtigungszahlen in den Regionen Wilder Kaiser (753.361, +3,4 %), Brixental, Kaiserwinkl und Kitzbühel gesteigert. Auf Gemeindeebene gab es in 14 Orten im September Zuwächse. Bis September stiegen in zwölf Gemeinden die Bettenbelegungen, acht Orte mussten Einbußen hinnehmen (am meisten in St. Ulrich, -12,3 %, und in Waidring, -15 %). Nächtigungskaiser war Kirchberg (338.375, + 1,1 %) vor Kitzbühel, Kössen, Fieberbrunn und St. Johann.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen