Volle RHI-Auftragsbücher

RHI

Die Krise gut überstanden hat das RHI-Werk Hochfilzen.

HOCHFILZEN (niko). „Wir haben die Krise ohne Stellenabbau, ohne Kündigungen überwunden, obwohl es wirtschaftlich im RHI-Konzern starke Einbrüche gegeben hat. Derzeit haben wir eine Auftragslage von 100 Prozent, wir fahren mit voller Kapazität im Hochfilzner Werk. Wir haben 90 Beschäftigte, davon neun Lehrlinge. Unsere Feuerfest-Produkte gehen zu 95 % in den Export in 150 Länder“, schildert Betriebsratsvorsitzender und Aufsichtsrat Franz Reiter.

In technische Projekte werden noch heuer rund zwei Millionen Euro investiert.
Im Hochfilzner Standort werden 180.000 Tonnen Rohmagnesit am Weißenstein abgebaut. Dieser wird zu 100.000 Tonnen Sinter (Rohmaterial bei 1.800 Grad gebrannt) und zu 115.000 Tonnen Massenprodukte (für den Hausbau) weiterverarbeitet. „Die Feuerfest-Produkte gehen vor allem an die Stahlindustrie (Aggregate, Öfen-Auskleidung u. a.)“, so Reiter. Diese müssen Hitze und Belastung von fließendem Stahl aushalten.“

„Wir haben einen Gasverbrauch von 8 Mio. m3. Uns würde ein Gasleitungs-Lückenschluss zwischen Saalfelden und Hochfilzen helfen. Wir würden uns 300.000 Euro pro Jahr sparen, denn die Tigas agiert monopolartig, die Gaspreise zählen in Tirol zu den teuersten österreichweit“, so Reiter. Der Lückenschluss würde auch für Haushalte sinkende Gaspreise bringen, meint Reiter.

Sorgen bereitet dem Konzern der Zertifikatshandel hinsichtlich der Treibhausgasemissionen.

Zur Sache:
RHI-Konzern

32 Radex Heraklith International-Produktionsstandorte weltweit auf allen Kontinenten, eines davon in Hochfilzen; 1,3 Milliarden Euro Konzernumsatz 2009; RHI notiert an der Wiener Börse; 2/3 der Produkte aus Hochfilzen werden per Bahn expediert, mehr wäre erwünscht, derteit aber von ÖBB-Infrastruktur nicht möglich; 90 Mitarbeiter im Werk Hochfilzen (davon 9 Lehrlinge). Heuer 2 Mio. € Investitionen in Hochfilzen.

Autor:

Bezirksblätter Kitzbühel aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.