03.09.2014, 11:31 Uhr

Die Jakobskreuz-Eröffnungswoche

Rund um das spektakuläre Kreuz wird es einen Eröffnungsreigen geben. (Foto: Foto: ofp)

Feierlichkeiten auf Buchensteinwand im September

ST. JAKOB (niko). Seit dem 27. Juli empfängt das Jakobskreuz – das größte, komplett begehbare Gipfelkreuz, das auf dem Gipfel der Buchensteinwand im Pillerseetal thront – seine Besucher. Am 31. August konnte bereits das erste Jubiläum gefeiert werden: Der 10.000. Besucher. Ab dem 14. September wird das Kreuz nun offiziell mit einem feierlichen Wochenprogramm eröffnet.

Seither dem Besuch der ersten Neugierigen Ende Juli ist das Kreuz zum wahren Publikumsmagneten geworden und so ist es nicht verwunderlich, dass am Sonntag der 10.000. Besucher gefeiert werden konnte. Familie Stefanie und Richard Heller aus Pleinfeld in Deutschland und ihre beiden Töchter staunten nicht schlecht, als sie die Geschenke für dieses Besucher-Jubiläum entgegen nahmen.

Eröffnungsprogramm

Die Strahlkraft des Jakobskreuzes ist nicht zu übersehen und so freuen sich die Projektverantwortlichen besonders auf die offizielle Eröffnungswoche, die vom 14. bis 21. September mit einem bunten und ansprechenden Programm stattfindet.

Am Sonntag, den 14. September wird das Jakobskreuz um 11 Uhr mit der Segnung durch Pfarrer Santan Fernandes und unter der Mitwirkung der Bundesmusikkapelle St. Jakob und der Schützenkompanie St. Ulrich feierlich eingeweiht.

Landeshauptmann Günther Platter wird am Donnerstag, den 18. September, unter musikalischer Umrahmung des „Hauserer Blasquartetts“, das Kreuz eröffnen. Am Freitag, den 19. September gibt es mit dem „Duo Edelraute“ ab 13 Uhr Musik am Berg und am Sonntag, den 21. September findet am Gipfel der Buchensteinwand ab 11 Uhr der Frühschoppen mit den „Nuaracher Inntalern“ statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.