17.09.2014, 14:49 Uhr

Trop unterstützt Bau einer Grundschule im Kongo

David Troppmaier und Günther Mimm verbrachten knapp drei Wochen in Tshumbe. (Foto: Foto: Zukunft für Tshumbe)
ST. JOHANN (bp). Im August 2012 wurde der gemeinnützige St. Johanner Verein „Zukunft für Tshumbe“ durch Obfrau Manuela Erber gegründet. In den letzten zwei Jahren hat die Organisation mit Hilfe zahlreicher Sponsoren, Spendern und Paten vieles erreicht.

Manuela Erber verbrachte in Summe ein Jahr im Kongo, um die Aufbauarbeiten vor Ort zu organisieren und die MitarbeiterInnen auszubilden. Mittlerweile wurden der Kindergarten Wale Wana, eine Krankenstation, ein Helferhaus sowie die Vorarbeiten für eine Grundschule umgesetzt.

Um das Projekt weiterzuführen und die Bildung der Kinder zu erweitern, wird in naher Zukunft eine Grundschule gebaut. Für die Finanzierung der großen Grundschule stellt sich die Firma „Trop“ aus St. Johann als Großsponsor zur Verfügung. Um mit der Planung zu beginnen, haben David Troppmaier und Günther Mimm aus St. Johann im Juli knapp drei Wochen in Tshumbe verbracht.

Der Verein bedankt sich bei allen Volontären und Unterstützern.

Info: www.zukunft-fuer-tshumbe.or.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.