01.10.2017, 13:41 Uhr

Alt-Bgm. Schwaiger und Pfarrer Gerstmayr gewürdigt

BH Michael Berger, Bgm. Gerhard Obermüller, Georg Gerstmayr, Regina und Ernst Schwaiger, LR Beate Palfrader.

Ernst Schwaiger ist nun Ehrenbürger Kirchdorfs; Georg Gerstmayr erhielt Ehrenzeichen in Gold.

KIRCHDORF (niko. Im Rahmen des Erntedankfestes wurde Pfarrer Georg Gerstmayr das Ehrenzeichen in Gold, Alt-Bgm. Ernst Schwaiger die Ehrenbürgerschaft verliehen (jew. nach einstimmigen GR-Beschlüssen). "Danke für die Bestellung des Gartens Kirchdorf" fand Bgm. Gerhard Obermüller das passende Motto für den Festakt am neuen Dorfplatz. Zahlreiche Wegbegleiter (Bürgermeister aus dem Bezirk), Ehrenbürger Edi Steinbacher, BH Michael Berger und LR Beate Palfrader gaben den Geehrten die Ehre.
Schwaiger würdigte die Verdienste des Geistlichen, der heuer sein 15-jähriges Jubiläum im Ort und sein 25-jähriges Priesterjubiläum feiert.
Hans Hinterholzer hielt die Laudatio auf Schwaiger, der neben seiner Tätigkeit als Spar-Kaufmann den Fußballverein mitbegründete und 30 Jahre lang führte und 24 Jahre die Geschicke der Gemeinde leitete. In seine Ära fielen u. a. Altenwohnheim und Kindergarten sowie Feuerwehrhaus in Erpfendorf, Dorfsaalbau, Liftbau, Fußballkabinen, Kläranlage, sozialer Wohnbau, Bildungszentrum und ab 1996 die Großachenverbauung. "Letztlich stand für ihn immer der Mensch im Mittelpunkt und er hatte immer einen besonderen Draht zu höheren Stellen", so Hinterholzer.

Zitate:
"Der Pfarrer ist ja technisch ausgebildet und versiert, er repariert sogar die Kirchenuhr selbst!" (E. Schwaiger)

"Wie kann einer, der Schwaiger heißt, nur so viel reden!?" (St. Mühlberger)

"Ich hab' ihn noch nicht gehört." (Alt-Bgm. H. Grander, Fieberbrunn, bei einem Termin auf die Frage, ob Ernst Schwaiger auch zugegen sei...)

Fotos: Kogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.