08.10.2014, 12:44 Uhr

Die neue Art des Wallfahrens - Prayer Walk der katholischen Frauenbewegung -

Kufstein: Thierberg | 3. kfb Wallfahrt Thierberg: Die Thierberg Kapelle war am 07.10.2014 bis auf den letzten Platz gefüllt. Groß war der Andrang zur 3. kfb Wallfahrt, die unter dem Motto stand „Aufbrechen zu einem neuen Wir“. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen pilgerten die Wallfahrerinnen zu einer lebendigen Frauenmesse, die vom Kufsteiner Pfarrer Thomas Bergner feierlich zelebriert worden war. In seiner Predigt ermutigte er die Frauen, sich aktiv in die Kirche einzubringen und nicht immer zu allem „Ja und Amen“ zu sagen. „Gott will gerade nicht die Jasager und immer Angepassten“, betonte er und machte Mut zu einem ganz eigenen Aufbrechen zusammen mit Gott und der Kirche. Nach der Messe brach die Gemeinschaft dann ganz konkret zu einem sog. Gebetsspaziergang auf. Entlang der Kreuzwegstationen wurden mit diesem neuen liturgischen Element sieben Impulse rund um das kfb Jahresthema gesetzt. Zusammen mit den kfb Frauen Anna Anker, Marlene Justus, Elisabeth Thurner und Tania Zawadil wurden die Begriffe Aufbruch, Sehnsucht, Begegnung, Berührung, Heilung, Vollendung und Sendung thematisiert und hinterfragt. Ein Wunsch dahinter, ruhig öfter einmal außerhalb der Kirchenmauern – allein oder auch in der Gruppe – zu einem Gebet für sich und andere aufzubrechen. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein im Gasthaus Neuhaus wurde Marlene Justus offiziell als neue kfb Leiterin begrüßt und geehrt. Die Freude, dass die Stadt Kufstein nun endlich zur „kfb gehört“, war erkennbar groß.
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.