15.06.2017, 14:32 Uhr

Haunholter wurde Ehrenbürger von Schwendt

DreiBürgermeister: Richard Dagn, Alt-Bgm. und neuer Ehrenbürger Sebastian Haunholter, Alt-Bgm. und Ehrenbürger Anton Leitner.
SCHWENDT (jom). Der Frohnleichnams-Festtag war der passende Rahmen für ein freudiges Fest in der Gemeinde Schwendt. Alt-Bürgermeister Sebastian Haunholter wurde zum Ehrenbürger ernannt. Die Verleihung mit Festakt nach der Prozession ging am Dorfplatz über die Bühne, zu der alle Schwendter Vereine mit Chor und Musikkapelle angetreten waren.
Bgm. Richard Dagn konnte zahlreiche Ehrengäste u. a. Pfarrer Alois Mayr und Pfarrer Rupert Toferer, LR Beate Palfrader, BH Michael Berger, Josef Hechenbichler, Ehrenbürger Anton Leitner und die Bürgermeister von Kössen, Kirchdorf und Reit im Winkl begrüßen.

„Die Verleihung der Ehrenbürgerschaft ist eine besondere Anerkennung und die höchste Auszeichnung, die eine Gemeinde vergeben kann; Sebastian Haunholter hat die Gemeinde Schwendt geprägt und weiterentwickelt, so wie sie heute dasteht", so Bgm. Dagn.

Haunholter (Jg. 1950) war ab 1980 zwölf Jahre Gemeinderat, ehe er 1992 das Bürgermeisteramt übernahm und 24 Jahre lang ausübte. Er war zudem Chorleiter und Organist (seit 1973), 28 Jahre Kapellmeister der BMK Schwendt, Pfarrkirchenrat und Pfarrgemeinderat. Seit 52 Jahren ist er als Posaunist bei der Schwendter Musik und wurde zum Ehrenkapellmeister ernannt. Im Zivilberuf war Haunholter Sägewerksbesitzer und im Holzhandel tätig.

In seiner Bürgermeisterzeit wurden Gemeinde- und Schulhaus sowie die Kirche saniert, der Kanal errichtet, der Friehof erweitert, ein Lebensmittelgeschäft, das Vereinshaus und die Turnhalle errichtet, der Kohlbach verbaut und die Dorfstraße verlegt.

Sebastian Haunholter ist nach Anton Leitner der zweite Ehrenbürger Schwendts.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.