16.08.2016, 21:54 Uhr

Kräuterbuschen Weihe am Hohenfrautag.

Andreas Praschberger aus Schwendt

Eine bäuerliche Tradition

KÖSSEN/SCHWENDT(jom)
Der Hohe Frauentag, das Fest Maria Himmelfahrt, am 15. August, ist der zweite Tiroler Landesfeiertag. An diesem Tag wird in allen Orten im Bezirk, ein noch bestehender Brauch von den Bauern, der Kräuterbuschen in die Kirche zur Weihe gebracht. So auch bei der Bergmesse auf der Kohlalm in Schwendt.

Nach altem Brauch wird aus verschiedenen Kräutern (u.a. Wohlmut, Hirschzunge, Glockenblumen, Pfefferminz, Frauenhaar, Johanneskraut, Arnika) am Vortag ein Buschen gebunden.
Je größer der bäuerliche Besitz ist, desto größer kann auch der Kräuterbuschen sein.
Alle Kräuter sind Heilpflanzen und werden in den Rauchnächten der Weihnachtszeit dem Vieh verfüttert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.