05.10.2017, 11:16 Uhr

350 StandesbeamtInnen tagten in Kitzbühel

v. l.: Brigitte Schlögl (Kitzbühel Tourismus), Klaus Winkler (Bgm. Kitzbühel), Beate Palfrader (LR), Franziska Weber (Fachverband der österr. Standesbeamten), Andreas Koidl (Bgm. Aurach), Signe Reisch (Kitzbühel Tourismus), Günther Resch (Bgm. Jochberg), Andrea Perger-Weber (Standesbeamtin Kitzbühel und Organisatorin) (Foto: privat)
KITZBÜHEL (jos). Vom 2. - 4. Oktober fand die 48. Bundesarbeitstagung des Fachverbandes der österreichischen StandesbeamtInnen im K3 KitzKongresszentrum in Kitzbühel statt.
Die Eröffnung fand am 02. 10. unter der Schirmherrschaft von LR Beate Palfrader und Bgm. Klaus Winkler mit festlicher Umrahmung durch die Stadtmusik Kitzbühel statt. Die leitende Standesbeamtin Kitzbühels und Organisatorin der diesjährigen Fachtagung, Andrea Perger-Weber, begrüßte gemeinsam mit den Vertretern vom Kitzbühel Tourismus Signe Reisch und Brigitte Schlögl die 350 Teilnehmer aus ganz Österreich.
Auf der Tagungs-Agenda wurden tagesaktuelle Themen aus den Bereichen Staatsbürgerschaftsrecht, Asyl- und Fremdenrecht, sowie die Flüchtlingsproblematik behandelt.
In Tirol gehören 130 Standesbeamtinnen und -beamte dem Fachverband an, insgesamt gibt es ca. 170 Mitarbeiter in den Tiroler Standesämtern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.