14.10.2017, 20:05 Uhr

95. Gelöbniswallfahrt nach Jochbergwald

BO Hans Peter Koidl, Margit Landmann, Marianne Schlechter, Rudi Schratl, BM Andrä Rupprechter.

Bei wunderschönem Herbstwetter pilgerten 800 Teilnehmer aus den Vereinen des Tiroler Kameradschaftsbundes und aus dem Pinzgau zur Wallfahrt nach Jochberg.

JOCHBERG (jom). Am Kirchweihsamstag trafen sich 40 Kameradschaften und Abordnungen aus Tirol und Pinzgau, mit zwei Musikkapellen zur traditionellen 95. Gelöbniswallfahrt in Jochbergwald.
Bezirksobmann Hans Peter Koidl konnte dazu viele Ehrengäste angeführt von Minister Andrä Rupprechter, LR Hannes Tratter , LA Josef Edenhauser und mehrere Bürgermeister der Region begrüßen. Die Ehrenformation stellte die Schützenkompanie aus Kössen. Das Gesamtkommando hatte heuer die Kameradschaft Kössen unter Obmann Martin Gründler. Die Gemeinde Kössen war von Oberst Martin Dagn vertreten.

Nach der Aufstellung und dem Einzug der Abordnungen zog Pfarrer Manfred Hagauer mit dem Gnadenbild das die Kössener Röcklgwandfrauen trugen, ein. Messe, Kranzniederlegung und Ansprachen folgten. Anschließend erfolgte die Übergabe des Marienbildes an die Kameradschaft Uttendorf/Pinzgau.
Nach den Grußworten der Ehrengäste und der Abspielung der Traditionsmärsche (Kaiserjägermarsch und Rainermarsch) marschierten die Vereine aus zur Defilierung vor dem GH Waldwirt.
BO Hans Peter Koidl betont, dass die Gelöbniswallfahrt in Jochbergwald die wichtigste Veranstaltung des Kameradschaftsbundes im Bezirk Kitzbühel ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.