10.11.2017, 10:09 Uhr

Baustart für WE-Projekt am Schusterfeld

Großes Gedränge beim offiziellen Spatensich für das neue WE-Wohnbauprojekt in St. Ulrich.

WE investiert in St. Ulrich 4,1 Millionen Euro on 24 Mietwohnungen

ST. ULRICH (niko). Am 9. 11. haben Vertreter von Wohnungseigentum (WE), der Baufirmen und der Gemeinde den Spatenstich für ein neues Wohnbauprojekt am Schusterfeld gesetzt.

Nach den Projekten Schartental sowie Neuhausfeld entsteht nun in unmittelbarer Nähe des Pillersees eine objektgeförderte Anlage mit 24 Mietwohnungen, verteilt auf drei Baukörper.
Die Niedrigenergie-Anlage fügt sich gut in das bestehende, leicht geneigte Gelände ein. Die Baukosten werden mit 4,1 Mio. € veranschlagt (Wohnbauförderung 1,75 Mio. €). Die voraussichtliche Übergabe soll im Frühsommer 2019 erfolgen.

Das Grundstück wurde der WE im Baurecht und zu den Konditionen der Tiroler Wohnbauförderung von der Diözese bzw. der Pfarrkirche zur Verfügung gestellt. "Damit ist gewährleistet, das Projekt kostengünstig und leistbar anzubieten", so WE-GF Walter Sojer. "Es ist ein wunderschöner Platz mit Blick auf Kirche, See und Steinberge; wichtig war uns, noch vor dem Winter mit den Arbeiten zu beginnen", so GF Sojer. "Es ist ein emotionaler Moment; wir haben uns jahrelang darum bemüht, den Grund zu erhalten. Nun können wir in sehr zentraler Top-Lage neuen Wohnraum anbieten", zeigte sich Bgm. Lackner erfreut über den Baubeginn.

Im Oktober wurde mit den Arbeiten begonnen, den Spatenstich setzten nun WE-GF Sojer, Bgm. Brigitte Lackner, PGR-Obmann Sebastian Engel sowie Gemeinde- und Firmenvertreter. Das Projekt wurde auch den Interessenten planerisch und finanziell vorgestellt.

Fotos: Kogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.