27.11.2017, 09:29 Uhr

Betrunkener ohne Führerschein verursachte Unfall in St. Johann

Der tschechische Lenker krachte frontal gegen das Eisengeländer und stürzte 3 bis 4 Meter in die Fußgängerunterführung. (Foto: ZOOM.TIROL)
ST. JOHANN (jos). Am 26. November um 17.28 Uhr, lenkte ein 29-jähriger tschechischer Staatsangehöriger einen PKW auf der Salzburgerstraße – B178 – in St. Johann von Kitzbühel kommend in Fahrtrichtung Kirchdorf. Kurz nach der Unterflurtrasse auf Höhe der Feuerwehr kam der Lenker mit dem PKW nach rechts ab, krachte frontal gegen das dort befindliche Eisengeländer und stürzte in weiterer Folge rund 3 bis 4 Meter in die Fußgängerunterführung. Der PKW kam am Dach zu liegen, wodurch ein Totalschaden entstand. Der Lenker und sein 35-jähriger, ebenfalls aus Tschechien stammende, Beifahrer konnten sich selbständig aus dem PKW befreien. Beide wurden leicht verletzt von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus St. Johann gebracht. Die Feuerwehr barg den PKW aus der Fußgängerunterführung. Ein beim Lenker, der nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist, durchgeführter Alkomattest ergab mehr als 2,6 Promille. Er wird bei der BH Kitzbühel angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.