14.10.2016, 08:44 Uhr

Bezirksversammlung der GRÜNEN: „Klimawandel wirkt sich direkt auf Tourismus aus."

Andrea Sulzenbacher, Matthias Schroll, Heidi Deutinger (vorne v. li.); Siegfried Pürstl, Andreas Schramböck, Oswald Heim, Ramona Skubel, Helmut Deutinger, Florian Pointner (Gemeinderat Reith bei Kitzbühel) ; Rudi Widmoser Gemeinderat Kitzbühel), Andreas Höck (Gemeinderat Hopfgraten), Georg Hechl (hinten v. li.) (Foto: GRÜNE Kitzbühel)

Bezirksausschuss wurde neu gewählt, Deutinger als Bezirkssprecher bestätigt.

BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Bei der Bezirksversammlung der GRÜNEN Kitzbühel in St. Johann wurde ua. Helmut Deutinger in seiner Funktion als Bezirkssprecher für weitere 3 Jahre bestätigt. Der Landtagsabgeordnete Gebi Mair gab Einblicke in die Arbeit der Grünen in der Landesregierung. „Der Natur- und Klimaschutz ist immens aufgewertet worden. Die grüne Handschrift ist nicht mehr nur am Papier ersichtlich, sondern mittlerweile im ganzen Land.“ Eine Strategie, die die GRÜNEN Kitzbühel weiterverfolgen wollen.

Tourismus und Klimawandel

„Ein zentrales Thema ist der Klimawandeln“, so Deutinger „der sich direkt auf den Tourismus auswirkt. Hier ist unsere Kreativität gefragt. Wir müssen alternative, umweltverträgliche und vor allem zukunftssichere Konzepte entwickeln.“
Weitere Schwerpunkte im Bezirke sind nachhaltige Mobilität, Raumordnung und der nachhaltige Schutz von Naturräumen. „Das trifft einen Nerv bei der Bevölkerung“, so Deutinger, der sich besonders darüber freut „dass die Gemeindegruppen in Kitzbühel beständig wachsen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.