29.01.2018, 10:00 Uhr

Diesel trat in Klärwerk ein

Die Feuerwehr Kirchdorf errichtete auf der Großache eine Ölsperre. (Foto: ZOOM.TIROL)
KITZBÜHEL (jos). Am Abend des 26. Jänner wurde die Feuerwehr Kitzbühel gegen 19.50 Uhr zu einem technischen Einsatz in das Klärwerk gerufen. Ein Mitarbeiter konnte im Gelände starken Dieselgeruch wahrnehmen und alarmierte die Einsatzkräfte.
Da nicht eruiert werden konnte in welchem Ausmaß der Gefahrenstoff im Becken war, wurde die Feuerwehr Kirchdorf (Ölwehrstützpunkt im Bezirk Kitzbühel) alarmiert, um eine Ölsperre auf der Großache zu errichten. Laut Informationen wurde versucht noch im Klärwerk den Diesel aufzufangen. Die Ursache, wie der Diesel in das Werk gelangte, ist noch unklar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.