30.08.2016, 11:30 Uhr

Flohmarkt brachte tolles Ergebnis

Der Lions Club Flohmarkt brachte ein tolles Ergebnis. (Foto: Lions Club)

Der 22. Flohmarkt des Lions Clubs Kitzbühel am Freitag, 15. und Samstag 16. Juli war ein voller Erfolg.

KITZBÜHEL. Der Aufwand war wie jedes Mal riesig – fünf Tage lang wurden Waren gesammelt und sortiert, bei der Eröffnung war dann das gesamte Parterre des Bundesgymnasiums voll mit mehr oder weniger wertvollen Stücken.
Beim Start des Flohmarktes am Freitagnachmittag waren die Räume jedenfalls voll mit Schnäppchenjägern auf der Suche nach besonderen Teilen.
So auch am Samstag. Käufer kamen nicht nur aus der Umgebung und aus den benachbarten Bezirken, sondern sogar aus dem bayerischen Raum.
Gegen Abend konnten die Mitglieder des Lions Clubs dann Bilanz ziehen. Sie ist wieder überaus positiv. Ohne die vielen freiwilligen Helfer und Firmenspenden wäre das nicht möglich gewesen. Die erwirtschaftete Summe geht zu 100 % an hilfsbedürftige Menschen im Bezirk, getreu dem Motto der Veranstaltung: „Gutes tun ist leicht, wenn viele helfen.“

Die Mitglieder des Lionsclubs bedanken sich bei folgenden Firmen:

Café Konditorei Rainer, Bäckerei Madreiter, Hubert Treffer, Café Konditorei Lorenzoni, Fritz Egger GmbH & Co OG, Österreichisches Rotes Kreuz -Bezirksstelle Kitzbühel und Ortsstelle St. Johann i. T., Eurogast Sinnesberger GmbH, Feinbäckerei Konditorei Nill, Baumann Transporte GmbH, Familienbrauerei Huber Gmbh & Co KG, Rier Entsorgung GmbH, Energie AG Oberösterreich Umwelt Service GmbH, Gemeinde St. Johann in Tirol, Ing. Andreas Müller Bau GmbH, Koidl AV-Technik KG, Ristorante Pizzeria La Rustica, BG / BORG St. Johann i.T., Hermann Lechner Farben GmbH.

Übergabe der Präsidentschaft

Bereits am 3. Juli war bei den „Lions“ der jährliche Präsidentschaftswechsel über die Bühne gegangen. Werber Peter Salinger übergab dabei das Zepter an Richter Andreas Schuler. Der Lions Club blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück mit Höhepunkten wie dem schon traditionellen Benefiz-Golfturnier, der Verleihung des Lions-Jugendpreises und weiteren Charity-Veranstaltungen. An die 60.000 Euro gingen an hilfsbedürftige Menschen im Bezirk – schnell und diskret. In seiner Antrittsrede bedanke sich Schuler bei seinem Vorgänger für die geleistete Arbeit und versprach, die Dynamik im neuen Clubjahr beizubehalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.