13.02.2018, 09:54 Uhr

Fortschritt bei Projekt „Mitte“

Erpfendorf Mitte: Erhöhung Baumassendichte nur unter Bedingungen

ERPFENDORF (red.). In der Dezembersitzung des Kirchdorfer Gemeinderats informierte Bgm. Gerhard Obermüller über das Projekt „Erpfendorf Mitte“, bei dem „große Fortschritte“ erzielt worden seien und bereits eine Planentwurfsvorstellung durch die „Bergwerk“-Architekten aus Lofer stattgefunden habe. Die Baumassendichte wurde dabei mit einem Höchstwert von 3,6 festgelegt. Dies erfolgte unter der Prämisse, dass eine bauliche Abstufung im nordöstlichen Bereich erfolgt, die Mitplanung einer Kinderkrippengruppe mit Bewegungsraum umgesetzt wird, die Beibehaltung der ausgewiesenen Gewerbeflächen sichergestellt ist und die Errichtung eines Veranstaltungsraumes garantiert wird.
GR Hans Oberleitner, der das Projekt von Beginn an forcierte, merkte an, dass der Verkauf eines Grundstückes erfolgt und er im Gegenzug eine Rohbauwohnung im selben Ausmaß von der Salzburg Wohnbau zur Verfügung gestellt bekommt (lt. GR-Protokoll).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.