01.10.2014, 11:01 Uhr

Gesammeltes Zahngold: 19.000 Euro der Kinderkrebshilfe gespendet

Andreas Fuchs-Martschitz (li.) und Robert Bauder (re.) übergeben den Scheck an Ursula Mattersberger. (Foto: Foto: caredent)
KITZBÜHEL (bp). Ursula Mattersberger, Obfrau der Kinderkrebshilfe Tirol/Vorarlberg, wurde kürzlich von den Kitzbüheler Zahnärzten Andreas Fuchs-Martschitz und Robert Bauder ein Spendenscheck über 19.000 Euro überreicht. „Im Auftrag unserer Patienten“, betont Fuchs-Martschitz.

Seit jeher wird in der Zahnarztpraxis Zahngold, sowie andere Edelmetalle, vom Praxisteam gesammelt. Alle Edelmetalle, die bei Behandlungen aus dem Mund der Patienten entfernt wurden und die sie dem Praxisteam überließen, wurden in den vergangenen zwei Jahren in einer Dose gesammelt und jetzt zu barer Münze umgetauscht.

„Unsere Patientinnen und Patienten, die uns die Edelmetalle – vorwiegend Gold – überließen, wurden natürlich von uns informiert, dass wir den in Euro umgewechselten Wert einem sozialen Zweck spenden“, erklären die beiden Zahnärzte. Nicht nur das Praxisteam freute sich über die hohe Summe von 19.000 Euro. Die Kinderkrebshilfe kann dank solcher Spenden ihre wichtige Arbeit erfolgreich weiterführen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.