25.10.2017, 08:52 Uhr

Goinger Senioren gehen online

Gemeinderätin Angela Manzenreiter, Bürgermeister Alexander Hochfilzer, Seniorenlandesrätin Beate Palfrader, Peter Walker, Luise Wallner und Senioren-Obmann Franz Puckl (v. li.) bei der Eröffnung der Computeria in Going

Eröffnung der Computeria am 24. Oktober

GOING (jos). Vor rund einem halben Jahr stand die Gemeinde Going mit einer Computeria in den Startlöchern. Für alle denen der Begriff noch unbekannt ist: eine Computeria ist eine Einrichtung, bei der älteren Damen und Herren mit den neuen technischen Medien Hilfe angeboten wird.
Am 24. Oktober wurde dann die offizielle Eröffnung gefeiert. Ein großes Lob ging dabei an Peter Walker und Luise Wallner, die diese Idee mit tatkräftiger Unterstützung vom Land Tirol und der Gemeinde umsetzen konnten. Neben Pfarrer Josef Haas waren auch der Bürgermeister Alexander Hochfilzer und die Seniorenlandesrätin Beate Palfrader anwesend. "Wir wollten in Going eine Plattform schaffen, um die Hemmschwelle der Senioren zu mindern, sich mit den neuwertigen Medien auseinanderzusetzen. Gleichgesinnte haben hier einen Treffpunkt, an dem sie Informationen auch untereinander austauschen können", so Hochfilzer. Beate Palfrader überreichte der Gemeinde ein Starterpaket und fand dazu noch passende Worte: "Das aktive Altern muss unterstützt werden. Senioren träumen oft von Aktivitäten, die sie noch erlernen wollen. Es gibt viel Zeit bei ihnen, die es noch zu befüllen gilt. Die Digitalisierung ist Teil unseres Alltags, hier dürfen auch ältere Menschen den Anschluss nicht verlieren."
In der Computeria stehen aktuell neun Computer, an denen Anfänger sowie Fortgeschrittene gemeinsam arbeiten. Möglich machte dies auch eine Förderung vom Land Tirol über 7.000 Euro. Aktuell werden 8 bis 12 Personen im Sitzungssaal der Gemeinde betreut. Alle 2 Wochen im Monat können Goinger Senioren und jene aus den Nachbargemeinden mit dem eigenen Computer teilnehmen, aber auch Leihgeräte stehen zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.