30.11.2016, 13:33 Uhr

„Heilige Nacht“ Lesung in St. Jakob

ST. JAKOB (red.). In der Pfarrkirche St. Jakob wird am Fr., 9. 12. um 19 Uhr die „Heilige Nacht“ aufgeführt. In gereimten Vierzeilern erzählt der bekannte Dichter Ludwig Thoma in Mundart die Weihnachtsgeschichte, wie das Lukasevangelium sie berichtet: Maria und Josef ziehen von Nazareth nach Bethlehem.
Das biblische Geschehen hat Thoma in die tiefverschneite bayrische Landschaft verlegt, die biblische Welt in die Dorfwelt umgedeutet. Hier trinken Josef und seine Zimmermannskollegen schon gerne einmal ein Bier. Wie in Bethlehem, sind auch hier die Herzen der Reichen verschlossen, allein die einfachen und armen Leute tun Gutes und begreifen das Wunder der heiligen Stunde.
Musikalisch gestaltet wird die „Heilige Nacht“ durch den Pinzgauer Saitenklang, dem Rund um´s Horn Gsang und den Hauserer Weisenbläsern. Gelesen wird die Weihnachtslegende von Rudi Krausse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.