02.10.2014, 13:43 Uhr

Hochwasserschutz geht in konkrete Umsetzungsphase

Maßnahmen an Haselache in Waidring kommen

WAIDRING (niko). Wie berichtet liegt der vom Ministerium genehmigte Gefahrenzonenplan für den Haselbach vor, der die Basis für die weiteren Hochwasserschutzmaßnahmen darstellt. Demnach ist eine punktuelle Durchführung von Baumaßnahmen in einzelnen Fluss- bzw. Dammabschnitten derzeit nicht möglich. "Es soll so rasch wie möglich ein Gesamtkonzept umgesetzt werden - und zwar für den gesamten Flussbereich (Schöttlbrücke bis Strub, Anm.). Sicherheit, rasche Umsetzung und Finanzierbarkeit sind die wesentlichen Eckpfeiler dabei", so Bgm. Georg Hochfilzer.
LH-Stv. Josef Geisler hat bereits bestätigt, dass für das auszuarbeitende "generelle Projekt" alle erforderlichen Angebote vorliegen und nach Genehmigung umgehend mit den Ingenieurleistungen begonnen wird. So werden im Rahmen des Schutzprojekts Dämme geotechnisch untersucht und eine Schwachstellenanalyse durchgeführt. Darauf aufbauend werden die Schutzmaßnahmen für das gesamte Gemeindegebiet von Waidring und St. Ulrich ausgearbeitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.