06.12.2017, 10:23 Uhr

In Kössen war wieder der Teufel los

5 Teufelpassen aus Kössen, Niederndorferberg, Walchsee und Volders überzeugten mit atemberaubenden Shows auf dem Parkplatz des Veranstaltungszentrums Kaiserwinkl.

Fünf Teufelpassen verwandelten den Ort zur "Hölle"

KÖSSEN (jos). Dass die Mitglieder der Unterbergpass aus Kössen erstklassige Brauchtumsumzüge auf die Beine stellen, bewiesen sie bereits mit ihrem Jubiläumslauf am 18. November. 31 Passen lehrten den Kössenern das Fürchten (wir berichteten). Etwas kleiner, aber nicht weniger furchterregend fand dann der traditionelle Nikolaus- und Krampusumzug am 5. Dezember auf dem Parkplatz des Veranstaltungszentrums Kaiserwinkl statt. Nachdem der Nikolaus die Kinder reichlich beschenkt hat, zeigten die ortsansässige "Unterbergpass" und die Gastgruppen "Nosferatus Pass" aus Niederndorferberg, "Miasberg Toifi" aus Walchsee, "Fallen Angels" aus Volders und "Loferpass" aus Kössen mit einfallsreichen Shows und einiges an Pyrotechnik ihre Passion zu dieser Tradition. Gegen die klirrende Kälte gab es wärmenden Glühwein und die Currywurst mit grüner Sauce sorgte bei Besuchern für eine große Überraschung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.