11.12.2017, 09:41 Uhr

Lawinenunfall in Kelchsau

Die Skitourengeher lösten ein Schneebrett aus. Der 24-jährige wurde rund 20 Meter mitgerissen. (Foto: pixabay/markusspiske)
KELCHSAU (jos). Am 8. Dezember gegen 13.35 Uhr fuhren ein 24- und ein 33-jähriger deutscher Skitourengeher im Gemeindegebiet von Kelchsau, im Bereich „Kurzer Grund/Wildalmseen“, in Richtung „Manzenkaralm“ ab. Als die beiden auf einer Seehöhe von ca. 1.750 Metern gerade einen Hang querten, löste sich plötzlich ein Schneebrett und riss den 24-Jährigen rund 20 Meter mit. Der Mann erlitt dabei eine leichte Kopfverletzung und konnte sich selbständig aus der Teilverschüttung befreien. Der zweite Schifahrer konnte seitlich aus der Lawine ausfahren, wurde nicht mitgerissen und nicht verletzt. In weiterer Folge wurden beide Tourengeher von der Crew des alarmierten Notarzthubschraubers geborgen und ins Tal geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.