15.11.2017, 16:05 Uhr

Neuwahlen bei der Kameradschaft Kirchberg

Alt- und Ehrenobmann Josef Hochkogler, Bgm. Helmut Berger, Schriftführer Johann Oberhofer und Neu-Obmann Rudi Plazotta bei der Jahreshauptversammlung. (Foto: privat)
KIRCHBERG (jos). Am Seelensonntag fand in Kirchberg das alljährliche Gedenken mit einer Kranzniederlegung an die Opfer und Vermissten der Weltkriege statt. Im Anschluss fand die Jahreshauptversammlung der Kameradschaft Kirchberg statt.
Ein markanter Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen, da Langzeitobmann Hochkogler nicht mehr für die Vereinsführung kandidierte. Als neuer Obmann stellte sich sein Schwiegersohn, Rudi Plazotta der Wahl. Auch im Bereich der Obmannstellvertreter kam es zu einer Verjüngung.

Ehrungen

Für ihre Verdienste um die Kameradschaft sowie für langjährige Mitgliedschaft wurden an die 20 Mitglieder geehrt. Eine ganz besondere Ehrung wurde Alt-Obm.  Josef Hochkogler zuteil: Er wurde für seine jahrzehntelange Arbeit in der Kameradschaft vom Vorstand einstimmig zum Ehrenobmann ernannt. Bgm. Helmut Berger überreichte die Ehrenurkunde und dankte Sepp für seine über 20-jährige Obmannschaft, sowie die 50-jährige Mitgliedschaft in der Kameradschaft. Als neuer Obmann versprach Rudi Plazotta, die Arbeit im Verein im Sinne seines Vorgängers weiter zu führen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.