17.03.2017, 10:14 Uhr

NMS St. Johann: Mit den Bienen in den Frühling

M. Themel mit den SchülerInnen der NMS 1 vor dem Winter. (Foto: Imkerei Themel)

Den beiden Bienenvölkern der NMS 1 in St. Johann tut die professionelle Pflege durch die Kids gut - die Bienen haben sich über den Winter vermehrt.

ST. JOHANN (elis). Im vergangenen Schuljahr sind besonders eifrige, kleine Zeitgenossen an der NMS 1 St. Johann aufgenommen worden. Zwei Bienenvölker haben ihren eigenen Platz vor dem Schulhaus bekommen und werden seither von den SchülerInnen der 3B und Lehrerin Christine Berger betreut.
Über den Winter konnten sich die Bienen ein wenig ausruhen, doch nun geht es mit großen Schritten Richtung Frühling und damit sowohl für die fleißigen Bienen als auch für die SchülerInnen wieder an die Arbeit.
Die 3B wird dabei von Imker Markus Themel (Jugendreferent vom Imkerverein Kitzbühel) betreut.

An die Arbeit ab April

Ab April werden die Kids mit den Bienen in die warme Jahreszeit starten. Dann müssen die Waben kontrolliert werden, alte Waben gegen neue ausgetauscht werden, und auch die Gesundheit der Bienen wird kontrolliert.
"Die Kinder dürfen bei diesen Arbeiten schon selber die Waben aus den Kästen nehmen und die Waben kontrollieren. Da sind fast alle Schüler aus meiner Klasse mit Eifer und ohne Scheu dabei", so Christine Berger.
Die beiden Bienenvölker sind, auch da lässt sich bereits sagen, sehr stark angewachsen. Gute Pflege macht sich jedenfalls bezahlt. Spätestens im Juli, wenn es dann ans Honig schleudern geht.

Dass es den St. Johanner Bienen so gut geht, ist besonders erfreulich. Seit Jahren ist nämlich immer wieder von großen Verlusten bei der Bienenpopulation Österreichs zu lesen.
Die Uni Graz erhebt seit 10 Jahren die Verluste unter den Bienenvölkern in Österreich. Auch in diesem Jahr wird diese Zahl wieder besorgniserregend sein.
Das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Bienen bereits an den Schulen zu wecken, ist damit ein Dienst an jeder eifrigen Biene.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.