07.06.2017, 15:31 Uhr

Präventive Seniorenberatung beim Sozialsprengel St. Johann

Förderung der Gesundheit, Krankheitsvermeidung und selbstständige Lebensführung durch Beratung. (Foto: shutterstock)

Der Gesundheits- und Sozialsprengel St. Johann – Oberndorf – Kirchdorf erweitert sein Leistungsportfolio

ST. JOHANN (red.). Der SGS St. Johann-Oberndorf-Kirchdorf bietet ab sofort präventive Seniorenberatung im Rahmen von präventiven Hausbesuchen an. Als Kooperationsprojekt der Abteilung für Soziales des Landes Tirol und dem Institut für Pflegewissenschaft der UMIT wird diese Leistung über den Gesunheits- und Sozialsprengel durchgeführt.
Die präventive Seniorenberatung findet durch die Pflegedienstleitung bzw. deren Stellvertretung oder durch eine/n Diplomkrankenschwester/pfleger statt. Dabei stellt die präventive Seniorenberatung eine aufsuchende Beratung zu Themen der Förderung der Gesundheit, Krankheitsvermeidung und einer selbstständigen Lebensführung in häuslicher Umgebung dar. Die beratenden Personen sind angehende Klienten oder Vertrauenspersonen von Klienten, die eine Hauskrankenpflege neu verordnet bekommen, die in eine häusliche Pflege entlassen werden oder die einen Antrag auf Pflegegeld bzw. Pflegegelderhöhung stellen.
Das Ziel der erweiterten Leistung ist es im Rahmen von präventiven Hausbesuchen durch diplomiertes Pflegepersonal den funktionalen Gesundheitszustand inkl. Hilfs- und Betreuungsbedarf von Personen 70+ zu Hause lebenden Menschen zu ermitteln. Kontakt: Pflegedienstleitung, 05352/61300 oder info@sozialsprengel-stok.at, www.sozialsprengel-stok.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.