30.08.2014, 13:32 Uhr

Regiedebüt von Maria Pirnbacher mit „Frauenpower“

Fotosession: M. Unterrainer, R. Zehentner, M. Horngacher, J. Brandmayr, D. Kracher. (Foto: Foto: ersiBILD)

Volksbühne Nuarach spielt Komödie

ST. ULRICH (ersi). Voll ins Schwarze traf die neue Spielleiterin Maria Pirnbacher mit dem neuen Theaterstück „Frauenpower“ der Volksbühne Nuarach. Ihr Regiedebüt gelang fulminant, die Laienschauspieler glänzten auf der Bühne im KUSP.

Interessant ist die Thematik des Stückes, die möglicherweise etwas aus dem Leben des Autors erzählen: Bernd Gombold ist Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Inzigkofen in Baden-Württemberg.
Auf die Gemeinde St. Ulrich übertragen heißt es: Gemeinderatswahlen stehen vor der Tür; „A g‘made Wies’n“ für den Bürgermeister, der dem Wahltag gelassen entgegensieht, und sich dabei sehr täuscht: Eine Frauenliste wird auch antreten und hat laut Zeitungsumfragen bereits jetzt die Mehrheit! Der Wahlkampf beginnt und es wird mit allen Mitteln „gearbeitet“...

Fotos: ersiBILD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.