08.09.2018, 17:36 Uhr

Schmankerlfest mit Almabtrieb in Schwendt

Daniel Rampanelli mit seinen Ziegen vom Straßpointhof.

Kühe und Ziegen kehrten von der Alm zurück.

SCHWENDT(jom). Ein buntes Programm mit Brauchtum, Musik und Unterhaltung erwartete die vielen Besucher beim Almabtrieb in Schwendt am vergangenen Samstag.
Die Rückkehr des Almviehes von der Kohlalm vom Falternbauern und vom Hackerbauern von der Lackalm wurde mit einem Schmankerlfest groß gefeiert. Die Kühe beider Bauern trafen sich auf der Schwendter Dorfwiese und konnten so hautnah fotografiert werden. Ebenso großen Anklang fand der Einzug der Ziegen vom Straßpointhof bei den Gästen. Beim Falternbauern gab es in diesem Jahr einen Todesfall in der Familie.“Wir bleiben bodenständig und nach altem Brauch wird dann nicht aufgebischt“, erklärt Bürgermeister Richard Dagn. Ein weiterer Anziehungspunkt war eine Kunst- und Handwerksschau und die Lamas und Alpakas vom Jodlerhof.

Auf der Schmankerlstraße gab es Köstlichkeiten aus der bäuerlichen Küche, wie Kaskrapfen, Germkiachl, Speckbrot, Käse, Bauerneis uvm. Aufgetischt hatten die Bäuerinnen und Bauern, Sennerei Schwendt, die Feuerwehr, der Wintersportverein, Gasthof Schwendterwirt und die Landjugend/Jungaubernschaft von Schwendt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.