11.08.2017, 09:11 Uhr

"Schwenden" auf der Alm

Das Pflegen und Freihalten der offenen Almflächen ist eine wichtige Arbeit. (Foto: Wintereder)

ÖAV-Umweltbaustelle Rechensaualm: die Alm frei- und erhalten

ST. ULRICH (rw). Die vergangene Wochen verbrachten acht jugendliche Freiwillige in Rahmen des Projekts „Umweltbaustelle“ auf der Rechensaualm in St. Ulrich am Pillersee. Auf 1.300 Meter Seehöhe legten die jungen Menschen Hand an und entfernten Disteln, Springkraut, Sträucher und kleine Bäume, um die Weideflächen rund um die Alm zu pflegen und freizuhalten. Ohne solche Arbeiten würden die Almflächen zuwachsen.
„Ich bin sehr gerne in den Bergen unterwegs und wollte der Natur mit diesem Projekt etwas zurückgeben“, beschreibt Karl Scheifinger aus Graz seinen Beweggrund für die Teilnahme an der Umweltbaustelle.

Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 22 Jahren unterstützen die Familie Diechtler beim Schwenden und genießen das einfache Almleben. „Ich bin begeistert, dass junge Menschen sich freiwillig für den Naturschutz engagieren. Ihre Arbeit ist enorm wichtig und sehr wertvoll“, freuen sich Alm-Obfrau Martina Diechtler und Lisa Payreder, Projektleiterin bei der vom Alpenverein organisierten Umweltbaustelle.

Fotos: Wintereder
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.