07.12.2017, 08:42 Uhr

Schwerer Lawinenunfall in Fieberbrunn

Der Mann wurde gegen eine Lawinengalerie gedrükt und teilverschüttet. (Foto: ZOOM.TIROL)
FIEBERBRUNN (jos). Bei einem Lawinenunfall in Fieberbrunn am 6. Dezember gegen 14.05 Uhr wurde ein Deutscher Snowboarder (19 Jahre) schwer verletzt.
Er verließ nahe der Bergstation Reckmoos Nord den gesicherten Skiraum und fuhr in den Steilhang ein, wo er eine Lawine auslöste und mit dieser gegen eine Lawinengalerie gedrückt und teilverschüttet wurde. Der Mann konnte noch selbst mit dem Handy Hilfe verständigen und wurde von einem Bergrettungsmann und der alarmierten Flugrettungsmannschaft Christophorus 4 ausgegraben und in weiterer Folge mittels Tau geborgen. Mit schweren Wirbelverletzungen wurde er ins Krankenhaus St. Johann geflogen, von dort aber noch am Abend in die Klinik Innsbruck überstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.