09.09.2014, 20:49 Uhr

„Spanische Freundschaft“ Reiner Schiestl und Pablo Siebel in Hopfgarten

Aquarell " Die zwei Mächte", Reiner Schiestl
Hopfgarten-Markt: Galerie im Kulmerhaus | „Spanische Freundschaft“
Reiner Schiestl und Pablo Siebel


Unter dem Motto "Spanische Freundschaft" lädt die Galerie im Kulmerhaus gemeinsam mit der Sparkassen-Filiale Hopfgarten am 2. Oktober zu einer großen Vernissage ein: Anlässlich des Jubiläums 30 Jahre Sparkasse Hopfgarten sind Werke von Reiner Schiestl und Pablo Siebel zu sehen. Die Eröffnung der Ausstellung erfolgt um 19 Uhr im Kulmerhaus, um 20 Uhr in der Sparkasse. Umrahmt wird der Abend von Klängen des argentinischen Gitarristen Raúl Ernesto Funes.


Pablo Siebel wurde 1954 in Santiago de Chile geboren, im Jahr 1971 übersiedelte er mit seiner Familie nach Madrid, wo er ein Studium an der Kunstakademie absolvierte. Siebel entwickelte einen einzigartigen künstlerischen Stil. Häufig arbeitet er mit altbekannten Elementen wie z.B. Spiralen, Parallelen und Labyrinthen. Damit verdichtet er den Bildraum, stellt sich in die Darstellungstradition und benutzt die alten Symbole doch in seinem ganz eigenen Sinn. Gleichzeitig übernimmt er bewusst Elemente der heutigen Kunst. Er vermittelt Freude am kreativen Werk und behält sich als Künstler ironische Distanz zu sich und seinem Werk vor. Pablo Siebel stellt seine Arbeiten in Museen, auf internationalen Kunstmessen und in namhaften Galerien aus, zudem finden sich seine Arbeiten in bedeutenden Sammlungen und Institutionen. Ein Auszug seiner Bilder und Objekte sind im Kulmerhaus und in der Sparkasse Hopfgarten zu sehen.



Reiner Schiestl wurde 1939 in Kufstein geboren. Das Studium an der Wiener Akademie der Bildenden Künste absolvierte er bei Prof. Franz Elsner. Seit 1967 ist das Landschaftsaquarell in Pleinair-Malerei eine Konstante seiner Arbeit. Zeichnungen, Lithografien, Linolschnitte, Keramikarbeiten sowie großformatige Öl- und Acrylbilder vervollständigen das Bild seines abwechslungsreichen Oeuvres. Seit 1980 arbeitet er nicht nur in seinem Innsbrucker Atelier, sondern auch in einem Atelierhaus im kastilischen Dorf Medinaceli. Landschaft und Kultur Spaniens werden prägend für Schiestl. Mit dem chilenisch-spanischen Künstler Pablo Siebel entwickelte sich eine Freundschaft - gemeinsame Ausstellungen in Spanien und Hopfgarten folgen. Reiner Schiestl stellt im Kulmerhaus seine Sicht auf die Nothelfer vor, in der Sparkasse Hopfgarten präsentiert er seine legendären Landschaftsquarelle.



Nach der Vernissage, die von Bürgermeister Paul Sieberer feierlich eröffnet wird, läuft die Ausstellung noch bis 16. November : in der Sparkasse jeweils zu den Öffnungszeiten der Filiale, im Kulmerhaus Samstag und Sonntag von 16-18 Uhr.
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.