14.11.2016, 10:29 Uhr

Verein „Insa Tiroler Mundart“ in St. Ulrich am Pillersee

Kathi Kitzbichler aus Erl stellte gleich ihr neues Buch „Um Weihnacht und Advent“ vor. (Foto: ersiBILD)

Lackner und Palfrader betonten Wichtigkeit der Mundart als Tiroler Kulturgut

ST. ULRICH (ersi). An zwei Abenden pro Jahr haben Mundartdichterinnen und –dichter die Gelegenheit, ihre selbst verfassten Gedichte im Rahmen des Vereines „Insa Tiroler Mundart“ einem breiten Publikum zu präsentieren. Am Martinitag war das Kultur- und Sportzentrum in St. Ulrich am Pillersee Schauplatz dieser Veranstaltung.
Acht Mundartdichterinnen und –dichter waren am langen Podium aufgereiht und präsentierten ihr Gedichte. Mit dabei waren diesmal auch Mundartkünstler aus dem Pinzgau: Lisbeth Willeit aus St. Martin bei Lofer und Peter Edenhauser aus Saalfelden, dazu Marianne Wieshofer aus Goldegg im Pongau mit Fieberbrunner Wurzel. Aus dem Bezirk Kitzbühel waren Vereinsobmann Kurt Pikl aus St. Johann, Helene Bachler aus Brixen und Klaus Reiter aus Waidring unter dem Vortragenden. Die Mundartdichterin und Buchautorin Kathi Kitzbichler aus Erl vervollständigte die Runde. Das Dirndl-Trio „Ent und herent“ aus dem Pillerseetal begleitete das Ganze musikalisch.

Mundart muss erhalten bleiben

Neben Bgm. Brigitte Lackner war auch die Tiroler Kulturlandesrätin Beate Palfrader unter den vielen Zuhörer – der Saal war überaus voll.
„Unsere Mundart muss unbedingt erhalten bleiben und derartige Veranstaltungen führen uns immer wieder vor Augen, wie wichtig unsere Mundart im täglichen Leben ist und dass man sie unbedingt pflegen muss“, meinte Bürgermeisterin Brigitte Lackner in ihrer kurzen Stellungnahme und die Landesrätin ging noch einen Schritt weiter: „Unsere Mundart, so verschieden sie in Tirol auch sein mag, ist ein bedeutender Teil der Tiroler Kultur!“ Um dies noch zu vertiefen, las sie dazu gleich ein Gedicht des bekannten Brixentaler Mundartdichters Herbert Jordan vor. Mit der nächsten derartigen Veranstaltung – im Frühjahr 2017 – wird der Verein wieder ins Brixental wandern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.