06.12.2017, 08:59 Uhr

Mit dem Fernbus durch den Winter

Ab Dezember fährt FlixBus nun sechs Halte in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel an. (Foto: FlixBus)

Von den Kitzbüheler Alpen und dem Wilden Kaiser nach Bayern

MÜNCHEN/BEZIRK KITZBÜHEL (jos). FlixBus baut sein Streckennetz aus und nimmt auch in diesem Winter wieder viele neue Halte ins Programm auf. In diesem Zuge sind ab dem 8. Dezember auch sechs Halte in den Kitzbüheler Alpen und am Wilden Kaiser ins europaweite Streckennetz integriert und an internationale Ziele angebunden.
Fahrgäste können von Kitzbühel, Kirchberg, St. Johann, Ellmau, Scheffau und Söll direkt nach München reisen. Ohne Umstieg geht es von Freitag bis Sonntag bis zu zweimal täglich in die bayerische Landeshauptstadt. Ab dem 25. Dezember bis zum 7. Januar sowie über die Faschingstage Mitte Februar und während der Osterzeit (26. März bis 8. April) fahren die Busse sogar täglich nach Bayern. Die neuen Verbindungen von und zu den Kitzbüheler Alpen und dem Wilden Kaiser bringen auch Skibegeisterte aus Bayern und ganz Deutschland in die Region.
Das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu) bestätigt in einer kürzlich veröffentlichten Studie den Fernbus als eines der umweltfreundlichsten Fernverkehrsmittel.

Neue Direktziele

  • Kitzbühel - München Freitag bis Sonntag (bis zu 2 Mal täglich), Fahrzeit 3 Stunden, ab 8 Euro
  • Kirchberg - München Freitag bis Sonntag (1 Mal täglich), Fahrzeit 2,35 Stunden, ab 8 Euro
  • St. Johann - München Samstag bis Sonntag (1 Mal täglich), Fahrzeit 2,30 Stunden, ab 8 Euro
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.