04.04.2017, 13:12 Uhr

"VVT-Tarifreform bringt Entlastung für Arbeitnehmer und Studierende"

Meilenstein für die öffentliche Mobilität. (Foto: VVT)

Ganz Tirol um 490 Euro mit neuen Tirol-Ticket

BEZIRK KITZBÜHEL/HOPFGARTEN (niko). Mit 1. Juni tritt die von der Landesregierung beschlossene Tarifreform für den öffentlichen Verkehr in Kraft. Diese ist für AAB-Bezirksobmann Bgm. Paul Sieberer ein Meilenstein im Bereich der öffentlichen Mobilität: "Neben einem Regioticket für 380 Euro bringt insbesondere das Tirol-Ticket inklusive Nutzung des Städteverkehrs für 490 € eine massive finanzielle Entlastung für die ArbeitnehmerInnen. Vor allem für die PendlerInnen, die oft weite Strecken zurückzulegen haben und bisher für das tirolweite Jahresticket 2.058 € berappen mussten, ist die Ersparnis enorm." 
Bereits erworbene Tickets können mit der Einführung des neuen Systems kostenfrei umgestellt werden, die neuen Tickets gibt es ab 18. April zu kaufen.

Erleichterung für Studierende

Die StudentInnen in Tirol profitieren ebenfalls von der Reform. "Sie können ab dem 1. September um 180 € pro Semester alle öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Tirol nutzen. Gerade auch für diejenigen, die in ihrem Wohnort leben möchten, aber z. B. in Innsbruck eine Hochschule besuchen, bringt das Semesterticket eine große finanzielle Erleichterung", so Sieberer.
Aufs Jahr gerechnet kostet für Studierende das Tirol-Ticket somit 360 € (um 130 € günstiger als bisher).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.