22.07.2017, 11:08 Uhr

Familiäres Training für Biathlon-Traumpaar

Der "Mister Biathlon" im Stadion in Hochfilzen. (Foto: smpr.at)

Björndalen und Domracheva genossen Aufenthalt in Hochfilzen

HOCHFILZEN (niko). Im Februar jubelte das Biathlon-Traumpaar Ole Einar Björndalen und Darya Domracheva noch über Edelmetall bei der WM, nun kehrte das höchstdekorierte Paar im Biathlonzirkus nach Hochfilzen zurück, um die optimalen Trainingsbedingungen für die Olympiavorbereitung zu nutzen. Hochfilzen ist für Familie Björndalen mehr als nur eine Station im Weltcup-Zirkus – vielmehr ist es ein Ort, an dem auch abseits des Renngeschehens viele positive Erinnerungen haften: „Wir haben uns hier immer sehr wohl gefühlt, und uns deshalb entschieden, auch im Sommer hier zu trainieren. Ich war sehr überrascht über die unzähligen Trainingsmöglichkeiten in der Region. Die Gegend und vor allem die Berge sind zu dieser Jahreszeit fast noch schöner als im Winter“, schwärmt Björndalen.

Grund genug, die ganze Familie miteinzupacken. Insgesamt acht Wochen schlug das Traumpaar, samt neun Monate altem Töchterchen Xenia, die Trainingszelte in Hochfilzen auf. Genächtigt wurde im Hotel Edelweiß in Hochfilzen.

Abseits der trauten Familienidylle bereiteten sich die beiden Ausnahmeathleten in Hochfilzen höchst fokussiert auf Olympia 2018 im südkoreanischen Pyoengchang vor. Neben den Trainingseinheiten standen auch diverse Pressetermine am Programm. So nutzte unter anderem Eurosport die Gelegenheit, um im PillerseeTal ein Portrait vom erfolgreichsten Winterolympioniken aller Zeiten und seiner nicht minder erfolgreichen Ehefrau zu produzieren. Dieses wird im Vorfeld der olympischen Spiele ausgestrahlt und ein Millionenpublikum erreichen, freut sich TVB-GF Armin Kuen. "Das alles hat einen enormen Werbewert für die Region."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.