17.09.2016, 11:25 Uhr

Golfen in memoriam Toni Sailer

Prominenter Flight mit Michael Huber, Franz Klammer, Max Lamberg und Martin Kerscher. (Foto: K.S.C.)

Hohe Promi-Dichte beim 5. Toni Sailer Golf-Memorial des K.S.C. in Kitzbühel

KITZBÜHEL (niko). Das 5. Toni Sailer Golf Memorial wurde am 16. September auf den Golfplätzen Kitzbühel und Rasmushof durchgeführt. Über 200 Teilnehmer folgten der Einladung. Persönlichkeiten aus Sport und Wirtschaft waren aktiv dabei.
„Es sind zehn Hahnenkamm-Sieger zum Turnier gekommen“, strahlt K.S.C.-Präsident Michael Huber. Insgesamt haben die Teilnehmer 16 olympische und 47 WM-Medaillen gewonnen. „Es ist schon eine große Ehre, dass bei diesem Turnier so große Sportlegenden dabei sind“.

Hanni Weirather-Wenzel hat wohl die meisten Siege in der Tasche. Die Liechtensteinerin hat insgesamt vier Medaillen bei Olympia und acht bei Weltmeisterschaften gewonnen. Olympiasieger und Weltmeister Franz Klammer spielte im Flight mit Golfclub-Kitzbühel Präsident Martin Kerscher, HKR-Chef Huber und Max Lamberg.

Leonhard Stock, Karl Schranz, Michael Walchhofer, Peter Wirnsberger, Heini Messner, Günther Mader, Jimmy Steiner, Harti Weirather, Armin Bittner uvm. freuten sich ebenso über das Wiedersehen am Fuße des Hahnenkamms.

Tourismus-Chefin Signe Reisch glänzte und freute sich nicht nur über die Sportler, sondern dass auch viele Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, natürlich Sailers Familie und die engsten Freunde von Toni dabei waren.

Hole-in-one

Für Clemens Prader gab es ein HIO (Hole-in-one) auf dem Golfplatz Kaps und für Ali von Wolffersdorff auf dem Golfplatz Ramushof. Beide spielten dazu im gleichen Flight (mit Egon Zimmermann und Florian Sailer).

Fotos: K.S.C.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.