08.09.2014, 17:02 Uhr

Gute Beteiligung bei der Kelchsau Classic 2014

Martin Hölzl, Manuel Natale, Sarah Gogl, Sabine Käferböck, Philipp Spanier, Andreas Fuchs (v. li.) (Foto: Foto: privat)
KELCHSAU (be). Bei der 27. Kelchsau Classic gingen rund 100 Teilnehmer an den Start. Zum ersten Mal setzte man bei dem Rennen für Rennradfahrer und Mountainbiker die Chip-Zeitnehmung ein. Die Auswertung der Sieger erfolgte damit unmittelbar nach dem Rennen. Gefahren wurden 14 Kilometer mit 400 Höhenmetern. Veranstalter war das Treppenfüchse Biketeam.

Mit einer Zeit von 25:15,3 Minuten holte sich der Innsbrucker Manuel Natale den Tagessieg mit dem Rennrad, bei den Frauen war es Sabine Käferböck mit einer Zeit von 27:04,3 Minuten. Bei den Moutainbikern war es Philipp Spanier aus Schleching, der die Zeit von 25:44,3 vorgab. Einen deutlichen Rückstand gab es da bei den Damen. Den Sieg holte sich Sarah Gogl mit 37:29,2 Minuten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.