16.04.2018, 11:53 Uhr

Höchster Sieg für Kitzbühel

Die Kitzbühel-Stürmer Christian Pauli (li.) und Bojan Margic (hi. Mi.) trafen jeweils im Doppelpack. (Foto: Habison)

Kitzbühel ließ neun Dornbirnern keine Chance; Nullnummer im Brixental-Derby

BEZIRK KITZBÜHEL (han/niko). Regionalligist Kitzbühel trumpfte am Wochenende auf. Im vierten Spiel der Frühjahrssaison gab es einen 5:0 Heimerfolg über den Tabellen-6. FC Dornbirn. Es war der höchste Sieg der Markl-Elf seit Rückkehr in die Westliga. Seine Schützlinge kontrollierten die Partie vom Beginn an, zwei Ausschlüsse (Gelb-Rot bzw. Rot) reduzierten die Ländle-Kicker vor der Pause auf neun Mann und erleichterten die Mission.

Christian Pauli und Bojan Margic gelang jeweils ein Doppelpack, Martin Boakye steuerte einen weiteren Treffer bei und liegt mit zehn Saisontoren gemeinsam mit Tom Hartl an der Spitze des Torjäger-Rankings der Gamsstädter. Als Tabellen-10. könnte man schon mit einem Remis im Nachtragsspiel gegen Saalfelden (18. 4.) den SV Wörgl überflügeln, gegen den nur zwei Tage später auswärts das Revierderby am Programm steht.

St. Johann bleibt nach der 0:6 Auswärtsschlappe bei Union Innsbruck Vorletzter der Tirol Liga. Der Wieder-Abstieg scheint derzeit programmiert. Sieben Punkte fehlen aktuell auf Völs, acht Punkte auf die Wattener Amateure.

Die Landesligisten Brixen und St. Ulrich mussten jeweils Niederlagen hinnehmen und bleiben am 10. bzw. 8. Tabellenrang.

Gebietsliga:

Glück hatten die Zuschauer nur mit dem Wetter, denn das Gebietsliga-Derby zwischen Kirchberg und Westendorf bot diesmal weder Höhepunkte noch Tore. Emotional wurde es nur für die Gastgeber, als kurz vor dem Abpfiff Kapitän Harald Eigner nach der Ampelkarte vorzeitig das Feld räumen musste.

Trost für das Ende einer fünf Spiele andauernden Siegserie spendet der Sprung auf Tabellenrang 2, da Finkenberg/Tux 0:3 verliert und damit hinter Kirchberg rutscht. Vier Zähler beträgt aktuell der Rückstand auf Leader Kolsass/Weer. Westendorf liegt in Lauerstellung und gleichauf mit dem Tabellendritten Finkenberg/Tux, nur einen Zähler hinter Kirchberg.
Kirchdorf rückte auf den 5. Rang vor, Kössen fasste mit 16 Punkten die rote Laterne aus.

Hopfgarten/Itter nun Zweiter

Nach einem 1:1 der Spg. Hopfgarten/Itter gegen Vomp und einem Sieg von Achenkirch tauschten die Vereine die Position in der Bezirksliga-Tabelle; die Brixentaler rutschten durch die schlechtere Tordifferenz punktegleich auf den 2. Rang ab.

Nach neuerlicher Niederlage bleibt Reith am Tabellenende der 1. Klasse Ost. Auch Going und Kitzbühel 1b mussten Niederlagen hinnehmen.

In der 2. Klasse dominiert weiterhin Bad Häring, das Fieberbrunn 1b mit 10:0 vom Platz schoss. Waidring konnte im ersten Heimspiel (nach zwei Spielabsagen wegen Schneelage) voll punkten und rückte auf den 3. Rang vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.