07.11.2016, 11:09 Uhr

Kitz & Kössen als "Winterkönige"

Die Kitzbüheler bleiben bei ihrer Marschrichtung – zum angepeilten Wieder-Aufstieg.

Kitzbühel setzte sich gegen stärksten Konkurrenten durch; Kössen überwintert an Bezirksliga-Tabellenspitze.

BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Eine Runde wird in der UPC Tirol Liga im Herbstdurchgang noch gespielt – doch schon jetzt ist klar: Der FC Kitzbühel überwintert an der Tabellenspitze. Denn mit dem 3:0 Auswärtssieg beim schärfsten Ligakonkurrenten, Reichenau SVG, wuchs der Vorsprung auf sechs Punkte an. Die Kitzbüheler marschieren also weiter in die gewünschte Richtung - den Wieder-Aufstieg in die Regionalliga West.

In der Landesliga schaffe es St. Johann 1 nicht, sich als Winterkönig fühlen zu können. Das Remis gegen Jenbach nützte Mayrhofen. Die Zillertaler schlugen St. Ulrich/Hochfilzen und fingen die St. Johanner noch ab (punktegleich, bessere Tordifferenz) und setzten sich an die Spitze. Die St. Johanner sind zur Meisterschafts-Halbzeit zweitbestes Bezirksteam.
St. Ulrich rutschte auf den 5. Rang ab, Brixen verbesserte sich nach dem Wieg gegen Walchsee um zwei Ränge (nun 7.).

Westendorf ist als Dritter bestplatziertes Bezirksteam der Gebietsliga (Sieg bei Thiersee); Fieberbrunn hingegen rutschte vom Stockerl auf den 5. Platz ab (Niederlage bei Schwoich). Kirchberg 1 büßte wieder Terrain ein (10.), Kirchdorf überwintert am 8. Tabellenplatz.

In der Bezirksliga wechselte mehrmals die Führung. Vor der Winterpause hat nun Kössen nach dem 10:1 Kantersieg gegen Nachzügler Rum die Nase vorn. Hopfgarten/Itter überwintert nach dem Remis gegen Radfeld am 3. Rang, wurde von OLKA noch überholt. Ried/Kaltenbach rutschte auf den 4. Platz ab.

In der 1. Klasse matchen sich nach wie vor die 1b-Teams von Schwaz und Kitzbühel an der Tabellenspitze. Schwaz siegte gegen Reith und blieb damit einen punkt vor den Gamsstädtern, die mit einem Heimsieg den 2. Rang festigten. Going verlor beim St. Ulrich/Hochfilzen-Farmteam. Kirchberg 1b rutschte ans Tabellenende ab (hinter Reith und St. Ulrich/Hochfilzen.

2. Klasse: Brixen 1b setzte sich nach dem Derbysieg gegen Oberndorf wieder an die Spitze (man profitierte von der Spielabsage von Wörgl 1b). Auf's Winter-Stockerl schaffte es Fieberbrunn 1b als Dritter (Sieg bei Schwoich 1b). Auf den Rängen 5 bis 7 platzierten sich Oberndorf, Waidring und St. Johann 1b; Westendorf 1b liegt am 12. Platz.

Fotos: Kogler, Archiv
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.