05.01.2018, 09:20 Uhr

Kitzbüheler SchülerInnen sind in Bewegung

Rund 2.000 SchülerInnen schnupperten im vergangenen Jahr in über 20 Sportarten hinein. (Foto: GEPA/Andreas Prantner)

Tiroler Schulsportservice verbindet Schulen und Vereine

BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Rund 2.000 SchülerInnen aus 107 Klassen haben über das Tiroler Schulsportservice im Bezirk Kitzbühel im vergangenen Schuljahr in über 580 Trainingseinheiten in insgesamt 20 verschiedene Sportarten hineingeschnuppert. Damit hat ein Drittel aller SchülerInnen vom Sportangebot des Landes Gebrauch gemacht. Ganz vorne auf der Hitliste der abgerufenen Trainingseinheiten stehen im Bezirk Schwimmen, Klettern und Bogenschießen. "Über das Tiroler Schulsportservice stellen wir die Verbindung zwischen Schule und Sportverein her und eröffnen unserer Jugend ein breites Spektrum an Sportarten“, freut sich Sportlandesrat LHStv Josef Geisler über die Erfolgsbilanz. Das Land Tirol unterstützt dieses Schulangebot derzeit mit jährlich 125.000 Euro.

Volksschulen sind Sport-Champions

Besonders gut angenommen wird das Angebot des Tiroler Schulsportservice im Bezirk Kitzbühel an den 28 Volksschulen. 58 von 131 Volksschulklassen haben im vergangenen Schuljahr rund 300 Trainingseinheiten in Anspruch genommen.

Ungebrochenes Interesse

So funktioniert das Tiroler Schulsportservice: LehrerInnen fragen über ein eigens eingerichtetes Internetportal Trainingsstunden in einer gewissen Sportart an. Von den Vereinen genannte qualifizierte TrainerInnen melden sich und vereinbaren den Termin. Rund 250 TrainerInnen in ganz Tirol waren im Schuljahr 2016/2017 rund 7.150 Trainingseinheiten im Einsatz. Das Portal soll weiter ausgebaut werden, kündigt LH-Stellvertreter Josef Geisler an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.