30.01.2018, 09:37 Uhr

Kössener Betriebe und Vereine duellierten sich beim Riesentorlauf

Betriebsmeister: WB-Obm. Adam Aigner, Viktoria Mühlberger, Markus Ausserlechner, Rudi Raubinger, Lukas Hügl, SC-Obfr.Sabine Schmid, Bgm. Reinhold Flörl.

Spannender Wettstreit am Unterberg

KÖSSEN (jom). Am Unterberg kämpften zahlreiche Chefs, Mitarbeiter und Mitglieder von Kössener Betrieben und Vereinen um den Sieg beim Betriebs- und Vereinsskirennen. Die Pistengaudi fand bei der abendlichen Siegerehrung im Rahmen des Sportlerblalls des Wirtschaftsbundes ihren feierlichen Ausklang.

Bei traumhaftem Winterwetter mit besten Pistenverhältnissen ging das 44.Betriebs- und Vereinsskirennen über die Piste. Den Ehrenschutz hatte Bürgermeister Reinhold Flörl und Wirtschaftsbundobmann Adam Aigner inne. Mit 62 Teams gab es heuer wieder eine starke Beteiligung.

Schnellster Betrieb auf der Piste war die Mannschaft der Malerei Raubinger I (Rudolf Raubinger, Lukas Hübl, Markus Ausserlechner)
Schnellster Verein auf den Skiern war das Team der AH-Fußball 4 (Erwin Filzer, Michael Schwaiger, Michael Lenz).

Damenstaffel: VZK (Birgitt Baumgartner, Bettina Schinkel, Martina Hofer-Kaltenegger)
Gemischte Staffel: Aquathermbau: Florian Schweinester, Christian Mayr, Jara Egger

Auch in diesem Jahr zeichnete der Skiclub Kössen für die Durchführung verantwortlich. „Wir danken dem Skiclub und den Unterberghornbahnen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit“, betont Aigner. Auf das Rennen folgte abends der Sportlerball im Veranstaltuangszentrum. Im Rahmen der Siegerehrung wurden die Gewinner gebührend gefeiert. Die bayrische Kultband „Bast Scho“ brachte Partystimmung und Schwung auf die Tanzfläche.

(alle Ergebnisse unter: www.sc-koessen.at)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.