24.09.2016, 19:50 Uhr

Spannung pur im Kampf um den Alpencup

Hopfgarten im Brixental: Ranggelplatz | Ranggeln in Hopfgarten

Am Samstag, den 24. September fand in Hopfgarten das vorletzte Alpencupranggeln dieses Jahres statt. Für die Salzburger Ranggler war es wieder eine überaus erfolgreiche Veranstaltung.
Bei den Schülern gab es drei zweite Plätze für Florian Scheiber aus Leogang bis 10 Jahre, Jonas Voglreiter aus Piesendorf bis 12 Jahre und Gabriel Riedlsperger aus Saalbach bis 14 Jahre. Der Mittersiller Marcel Pichler wurde bis 14 Jahre Dritter. Beim Schülerhagmoar konnte Gabriel Riedlsperger ebenfalls den zweiten Platz hinter dem Zillertaler Stefan Tischner erreichen. Seinem Vereinskollegen Helmut Salzmann gelang es in der ersten Runde, dem großen Favoriten Tobias Loinger ein Untenschieden abzuringen.
In der Jugendklasse bis 18 Jahre siegte der Niedernsiller Raphael Tikovsky vor Andreas Moser aus Piesendorf und dem Niedernsiller Harald Altenberger. Moser wurde auch beim Jugendhagmoar Zweiter. Er musste sich im Finale dem Osttiroler Philip Holzer geschlagen geben.
In den allg. Klassen nahmen die Salzburger Ranggler nicht weniger als neun Preise mit nach Hause. In der Klasse IV wurde der Bramberger Rene Obermüller Dritter. Die Klasse II gewann der Piesendorfer Günther Höller, er war der einzige Sieger in der ersten Runde (gegen den Zillertaler Daniel Fankhauser) und kämpfte im Finale unentschieden gegen Hansjörg Voithofer aus Bramberg, der Zweiter wurde.
Die Klasse I holte sich der Lender Christoph Mayer. Nach einem Sieg über den Passeirer Andreas Haspinger und einem Unentschieden gegen den Saalbacher Christopher Kendler besiegte er im Finale seinen Taxenbacher Vereinskollegen Christian Pirchner, der gegen Christoph Eberl aus Leogang gewann und ebenfalls unentschieden mit Kendler kämpfte. Kendler wurde schließlich Dritter.
Beim Hagmoarbewerb traten vierzehn Athleten an. Nach der ersten Runde gab es fünf Sieger. Christoph Mayer (gegen den Zillertaler Daniel Fankhauser), Christoph Eberl (gegen Johannes Margreiter aus Alpbach), Gerald Grössig aus Niedernsill (gegen Hans Schwabl aus Bayern), Christopher Kendler (gegen Andreas Haspinger aus dem Passeier) und Hansjörg Voithofer (gegen Jakob Kostenzer aus Alpbach). Anschließend besiegte Mayer Grössig, Eberl hatte ein Freilos und Voithofer und Kendler trennten sich unentschieden. Somit standen sich im Finale Mayer und Eberl gegenüber, der Kampf endete unentschieden und der Hagmaortitel ging an Mayer. Um Platz drei wurde hart gekämpft. Nach einem nochmaligen Remis wurde Kendler Dritter.

Mit diesen zwei Siegen dürfte sich Christoph Mayer den Alpencup 2016 gesichert haben. Sein Vereinskollege Christian Pirchner konnte diesmal nur einmal punkten, er schied beim Hagmoar bereits in der ersten Runde aus und liegt nun dreizehn Punkte hinter Mayer. Die endgültige Entscheidung fällt am Sonntag, den 2. Oktober beim Alpencupfinale in Krimml. Auch um die Plätze drei bis fünf wird es noch einmal interessant. Momentan führt Christoph Mayer mit 85,5 Punkten vor Christian Pirchner mit 72,5 Punkten, Dritter ist Hermann Höllwart (ebenfalls Rangglerverein Taxenbach/E) mit 51 Punkten, an der vierten Stelle liegt der Bramberger Hansjörg Voithofer mit 40 Punkten, Fünfter ist knapp dahinter Christopher Kendler aus Saalbach mit 39 Punkten.

Die Ergebnisliste und weitere Bilder gibt es wie immer unter www.salzburger-rangglerverband.at
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.