18.10.2014, 09:15 Uhr

Spatenstich am TÜPl für Biathlon-Infrastruktur

LH Günther Platter, Minister Gerald Klug und Dominik Landertinger beim Spatenstich. (Foto: Foto: Heer/Pusch)

20 Millionen Euro Investition mit Ziel Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen

HOCHFILZEN (niko). Verteidigungs- und Sportminister Gerald Klug hat am Freitag gemeinsam mit LH Günther Platter den Spatenstich für die Erweiterung der Infrastruktur am TÜPl Hochfilzen für die Biathlon-WM 2017 durchgeführt.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 20 Millionen € und beinhaltet u. a. eine Erweiterung der bestehenden Skirollerstrecke, ein Tribünengebäude mit einem Medienzentrum sowie einem Unterkunftsgebäude mit Umkleideräume und Sanitärzellen. Diese Gebäude steht nach der Weltmeisterschaft den Soldaten zur Verfügung.

Der Bund trägt drei Viertel der Kosten, also rund 15 Mio. €. Das Land Tirol beteiligt sich an der Finanzierung mit 5 Mio. €.

Klug: „Das Projekt ist ein Garant für eine fordernde Ausbildung auf der einen und eine zeitgemäße Unterbringung auf der anderen Seite. Der TÜPl in Hochfilzen hat sich zu einem der wichtigsten Standorte für den Biathlonsport entwickelt und symbolisiert sehr schön die Synergie zwischen Heer und Sport.“

Platter: „Ich freue mich heute zusammen mit dem Minister den Startschuss für die Bauoffensive am Biathlonzentrum Hochfilzen geben zu können. Die gemeinsamen Investitionen sind für Tirol nicht nur im Hinblick auf die WM 2017 wichtig, sondern auch dafür, den Standort für den Weltcup langfristig abzusichern.“

Bereits bei der WM-Generalprobe, den Weltcuprennen im Dezember 2015, sollen die ersten Anlagen fertig gestellt sein.

Fotos: Bundesheer/Pusch
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.