25.02.2014, 10:34 Uhr

Talente vom WSV Kirchdorf beim Koasamandlrennen am Rueppenhang erfolgreich unterwegs

Die WSV-Kirchdorf-Nachwuchstalente Maximilian Seeber, Niklas Aigner, Marcel Mader (SV Erpfendorf), Christoph Riml, Benedikt Seeber (nicht im Bild: René Hager und Mathias Prosser) (Foto: © WSV Kirchdorf)
Kirchdorf in Tirol: Leitenhang | Weil die Siegesfeiern bei den Olympischen Spielen so schön waren, freuten sich die Nachwuchstalente vom Wintersportverein Kirchdorf beim Koasamandlrennen in St. Johann besonders über 1 x Gold, 3 x Bronze und viele weitere gute Platzierungen.

Auf die Kinder- und Schülerklassen wartete am Rueppenhang ein anspruchsvoller Kurs, den alle Rennläufer vom WSV Kirchdorf erfolgreich bewältigen konnten. In der Klasse Bambini 1 (JG 2008) erreichte Raphael Köck bei seinem ersten Auswärts-Rennen mit dem 3. Rang gleich auf Anhieb einen Stockerlplatz. Nicole Riml stieg in der gleichen Klasse ganz oben auf's Stockerl und freute sich über den 1. Platz im Riesentorlauf. Ebenfalls in den Medaillenrängen landeten nach tollen Leistungen Christoph Riml (U9, 3. Platz) und Maximilian Seeber (U11, 3. Platz).

Die weiteren Platzierungen der WSV-Talente: Niklas Aigner (U10, 4. Pl.), Mathias Prosser (U9, 8. Pl.), Benedikt Seeber (U10, 11. Pl.).

Allen Teilnehmern, die sich so tapfer durch den Stangenwald am steilen Rueppenhang gekämpft haben, gratulierten auch WSV-Obmann Sepp Bichler und sein Vorstandsteam herzlichen zu Ihrer tollen Leistung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.