27.10.2016, 12:21 Uhr

Top-Training am Pass Thurn

ÖSV Damenteam Slalom, mit Sportlichem Leiter Jürgen Kriechbaum, Hannes Zöchling (ÖSV-Trainer), Josef Burger (Vorstand Bergbahn Kitzbühel) und Andreas Hochwimmer (Betriebsleiter Resterhöhe/Pass Thurn). (Foto: Bergbahn AG)

ÖSV-Damen bereiten sich auf der Resterhöhe auf Slalom-Auftakt vor

JOCHBERG (niko). Seit mehreren Jahren trainieren die ÖSV-Damen Ende Oktober bereits auf der Resterhöhe am Pass Thurn. Durch das Konservieren von Altschnee wird so jedes Jahr von neuem ein Vorbereitungstraining für den Weltcupauftakt der Slalom-Läuferinnen ermöglicht.

„Diese Zusammenarbeit entwickelte sich zu einer engen Partnerschaft zwischen ÖSV und Bergbahn AG Kitzbühel, die mit der Verleihung des Prädikates 'Offizielles ÖSV-Trainingsgebiet' ihren sichtbaren Niederschlag fand“ freut sich Bergbahn-Vorstand Josef Burger über die neue Kooperation.

Diese sei ganz im Sinne einer langfristigen und nachwuchsorientierten Zusammenarbeit, zeigte sich auch Mitinitiator und Sportlicher Leiter der ÖSV Damen, Jürgen Kriechbaum glücklich.

Carmen Thalmann: „Wir sind sehr froh darüber, hier auf der Resterhöhe unter hervorragenden Bedingungen trainieren zu können. Besonders schätzen wir, dass uns die Kitzbüheler Bergbahnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen und auch bei schwierigen Wetterverhältnissen, eine ausgezeichnete Trainingspiste herzaubern.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.