09.02.2018, 11:39 Uhr

"Winterkönig" fasziniert tausende Besucher

Das Konzept des "Winterkönigs" integriert tänzerische Elemente, Soundtracks, Lichtershow und Pyrotechnik. (Foto: Mike Jöbstl)
FIEBERBRUNN (jos). Fieberbrunn setzt in diesem Jahr nicht auf die klassische Skishow, sondern auf die sportliche Inszenierung eines Wintermärchens – mit Erfolg. Regionale Protagonisten und die Skischulen bringen noch bis zum 3. April die Inszenierung eines Wintermärchens auf die Bühne.


Wöchentlich großer Anklang

Dass die kreativen Köpfe aus der Region mit dem neuartigen Konzept ins Schwarze getroffen haben, beweist die Zuschauer-Resonanz. Auch in der Nebensaison kamen bis zu 1.000 Besucher auf das Eventgelände am Doischberg und ließen sich von dem Wintermärchen verzaubern. „Mit dem Wintermärchen ist uns eine Inszenierung gelungen, die sich von einer klassischen Skishow deutlich abhebt. Unser kreatives Team, welches ausschließlich aus Einheimischen besteht, hat voll ins Schwarze getroffen. Die Aufgabenstellung, weg von einer klassischen Skishow hin zu einer Geschichte mit teilweise skifahrerischen Elementen, wurde zu 100 Prozent umgesetzt. Wenn sich in der Nebensaison an die 1.000 Zuschauer am Doischberg einfinden, um den „Winterkönig“ zu sehen, kann das neue Konzept nicht falsch sein. Wir sind mit der Umsetzung der Geschichte vollauf zufrieden", so TVB Geschäftsführer Armin Kuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.