14.11.2016, 10:25 Uhr

Alles Käse...oder was?

Sebastian Wimmer, Wendelin Juen, Helga Brunschmid, Klaus Dillinger, Bgm. Paul Sieberer.

13. Käsiade in Hopfgarten; Rekordeinreichungen, Hochbetrieb für Jury; Peak of quality vergeben.

HOPFGARTEN (niko). Zum 13. Mal lud der Molkerei- und Käsereifachverband zur Käsiade nach Hopfgarten, bei dem die besten Käse prämiert wurden. "Mit 510 Käsen und Butter von 114 Betrieben aus zehn Ländern gab es einen neuen Rekord. 45 Juroren hatten alle Hände und Nasen voll zu tun, um die Preisträger zu ermitteln. Vergeben wurden in acht Käseklassen Bronze-, Silber- und Goldmedaillen. Aus den Gold-Preisträgern wurde dann der "Peak of quality" gewählt – der Käse-Olympiasieger sozusagen.
Unter den eingereichten Käsen waren auch 119 Tirol bzw. 264 österreichische Erzeugnisse. "Die heimischen und vor allem westösterreichischen Käse spielen heute in der ersten Liga, gemeinsam mit den Schweizern und Franzosen", so Fachverbandsobmann Sebastian Wimmer. "Es gibt immer neue Kreationen, die Vielfalt und Qualität der heimischen Erzeuger steigt beständig", weiß Juryvorsitzender Klaus Dillinger (HBFLA Tirol).

"Qualitätskäse braucht Qualitätsrohstoff. Die Milch als hochwertige Basis liefern unsere Bauern an die Käsereien; vor allem Spezialmilch (Bio, Heumilch) trägt zu den tollen Käseprodukten bei", so LK-Vize-Präsidentin Helga Brunschmid. "Ein Durchschnittskäse wird hier nichts gewinnen, es ist ein harter Wettbewerb", so Wimmer und Wendelin Juen (GF Agrarmarketing)

Letztlich konnte die Schweizer Käserei Hungerbühler den "Peak of quality" entgegennehmen. Für die 21 Tiroler Sennereien bzw. die Direktvermarkter (34 Einreicher) gab es zehn Mal Gold, 14 Mal Silber und sieben Mal Bronze. Der Innovationspreis ging an die Kärntnermilch, der Medienpreis an die Erlebis-Sennerei Zillertal. Im Bezirk war Sebastian Danzls Sennerei (Schwendt) am erfolgreichsten – mit drei Gold- und drei Silbermedaillen. Medaillen gab es auch für die Bichlam Hopfgarten, die Hofkäserei Schörgerer (2 x, Oberndorf), die Schafkäserei Oberfasser und die Sennerei Westendorf.

Fotos: Kogler, AMA

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.