29.06.2017, 14:19 Uhr

BHAK/BHAS nun Klimabündnis-Schule

Oswald Hopfensperger, Eva Grissmann, Cornelia Hagele, Tessa Soder, Matthias Schroll, Steven Bass, Andrä Stigger.

Feierliche Urkundenverleihung an Kitzbüheler Wirtschaftsschule

KITZBÜHEL (niko). Seit 2013 ist die BHAK/BHAS Kitzbühel ÖKOLOG-Schule, seit heuer auch Klimabündnis-Schule. Am Donnerstag wurde die Urkunde bei einem kleinen Festakt in der Aula von den Tiroler Klimabündnis-Vertretern an die Schüler und Pädagogen übergeben.

Als Projekte schlagen bisher u. a. die Pflanzung von Obstbäumen, die Anlage einer Kräuterspirale und eines Hügelbeetes, eine Baum-Pflanzaktion (mit der Stadtgemeinde), eine Papier-Vermeidungsaktion und eine Mobilitätsanalyse zu Buche. 2018 wird die E-Mobilität einen Schwerpunkt bilden. "Die Aktivitäten laufen im und neben dem Unterricht. Klima-, Umwelt- und Mobilitätsthemen sind wichtig, gehören auch zur Allgemeinbildung; ich bin daher froh, dass von Seiten der Lehrerschaft und auch von den Schülern hohe Bereitschaft zum Mitmachen besteht", so Dir. Eva Grissmann. "Wir haben Schwerpunktklassen, die sich jährlich ändern; heuer sind die 3. Klassen in diverse Projekte eingebunden; gute Unterstützung kommt von der Schulführung", erklärt HAK-Pädagoge Oswald Hopfensperger.

"Klimabündnis-Schulen sind besonders engagierte Bildungseinrichtungen", so Cornelia Hagele (Klimabündnis Tirol). "Bewusstseinsbildung steht im Fokus. Klimaschutz ist Zukunftsthema Nummer eins. Ich freue mich, dass die BHAK/BHAS Kitzbühel hier so tolle Arbeit leistet", so Klimabündnis-GF Andrä Stigger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.