08.02.2017, 15:56 Uhr

Großes Lehrstellenangebot im Bezirk Kitzbühel

Das AMS informiert über offene Lehrstellen im Bezirk. (Foto: AMS)

Mehr als 300 Lehrstellen im Bezirk, Bezirksblätter, AMS und Wirtschaftskammer bieten eine Entscheidungshilfe.

BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Viele Jugendliche stehen vor der Wahl, welchen Beruf bzw. welchen Ausbildungsweg sie anstreben. In Tirol kann man in mehr als 180 Lehrberufen eine Ausbildung absolvieren, zusätzlich gibt es eine Vielzahl an schulischen Ausbildungen.
Die Lehrausbildung ist in Tirol nach wie vor die am häufigsten gewählte Ausbildungsform, an die 50 % aller SchulabgängerInnen entscheiden sich für eine Lehrausbildung.

Lehrstellen zum Download

„Vom AugenoptikerIn zum ZimmereitechnikerIn, von Itter bis Hochfilzen, vom Kleinbetrieb zum Industriekonzern, von Tourismusbranche bis zu Bau- und Baunebengewerbe: mit mehr als 300 Lehrstellen ist das Angebot im Bezirk Kitzbühel vielfältig und bietet Jugendlichen viele Chancen“, freut sich Manfred Dag, der Leiter des AMS Kitzbühel.
Um Jugendlichen und deren Eltern eine Entscheidungshilfe zu bieten, haben Wirtschaftskammer und Arbeitsmarktservice (AMS) den Bedarf der heimischen Betriebe an Lehrlingen erhoben und in Form eines Lehrstellenanzeigers veröffentlicht. Dieser steht auf der AMS Kitzbühel Homepage unter www.ams.at/kitzbuehel zum Download bereit.

Modernisierte Lehre

Das große Lehrstellenangebot zeigt den hohen Stellenwert, den die Lehrausbildung bei den heimischen Betrieben genießt. „Größter Lehrlingsausbilder in unserem Bezirk ist das Gewerbe & Handwerk, gefolgt vom Handel, dem Tourismus und der Industrie“, berichtet Klaus Lackner, der Bezirksobmann der Wirtschaftskammer Kitzbühel.
„Die Vorteile einer Lehrausbildung liegen auf der Hand: Die Ausbildung erfolgt praxisnah in den Lehrbetrieben und wird durch den schulischen Unterricht in den Berufsschulen ergänzt“, so Dag.
„Die Wirtschaftskammer setzt sich seit Jahren für die duale Lehrausbildung ein. Dabei wurde die Lehre in den letzten Jahren stark modernisiert und es kommen immer wieder neue Berufsbilder dazu“, so Lackner.

Die Angebote im Lehrstellenanzeiger sind eine Momentaufnahme. Über das jeweils aktuelle Lehrstellenangebot können Sie sich auf der AMS Homepage www.ams.at informieren. Zusätzlich bietet das AMS eine Job App, die alle Lehrstellen und Stellenangebote aus dem AMS eJob-Room direkt auf das Smartphone liefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.